Langsames Erwachen

Langsames Erwachen nach dem Lock Down im Andersen Haus

 

Nach langer unfreiwilliger Pause ab dem 13.03.2020  hat der Vorstand des  Andersen Hauses beschlossen, wieder mit Veranstaltungen unter geforderten Corona Bedingungen fort zu fahren.

Ein Hygienekonzept mit den 3 G Regeln wurde passend zum Veranstaltungsort erarbeitet und alle ehrenamtlichen Helfer entsprechend geschult.

Daten der Besucher werden mit Name und Anschrift erfasst und nach 14 Tagen Aufbewahrung wieder vernichtet.

Die Sitzkapazität ist, um einen nötigen Abstand halten zu können, um 50 % reduziert worden.

 

Jahreshauptversammlung am 23.09.2021

 

Normalerweise findet dieser Termin im Februar statt. Da der Lock Down das nicht möglich machte, war es die erste offizielle Veranstaltung unter besonderen Bedingungen.

Das gewohnte Grünkohlessen musste ausfallen und die Sitzung wurde mit 42 teilnehmenden Mitgliedern des Vereins abgehalten.

Trotzdem begrüßte der 1. Vorsitzende Hauke Friedrichsen gutgelaunt die Gäste. Wenn auch unter besonderen Bedingungen tat es gut, wieder Besucher im Andersen Haus empfangen zu dürfen, Das Andersen Haus ist eine Begegnungsstätte für Menschen  und ohne die Geselligkeit, die bei den vielen Veranstaltungen erlebt wird, war es schwer die lange Zeit der Ruhe zu überstehen betonte der 1. Vorsitzende.

Als Einziges durften 19 Trauungen unter Einhaltung strenger Hygieneregeln durchgeführt werden.

 

Es stand unter Anderem die Wahl des 1. Vorsitzenden an. Nach dem Vorschlag der Vorstandsmitglieder zur Wiederwahl und mit Abstimmung der anwesenden Mitglieder wurde Hauke Friedrichsen einstimmig und mit großem Beifall für weiterhin 2 Jahre zum 1. Vorsitzenden gewählt. Gerne nahm er die Wahl an.

 

 

Generalprobe von der Theatergruppe „ De Plattdütschen“ mit Tante Adelheid am 13.10.2021

 

Um die Theatersaison nicht ganz ausfallen zu lassen haben die „ Plattdütschen“ sich entschlossen, einen Einakter mit einer Dauer von 1 Stunde auf die Bühne zu bringen.

Der Saal war mit 60 Gästen besetzt und die Plattdütschen schafften mit gewohnter und vertrauter  Spiellust das Publikum gut zu unterhalten.

Die turbulenten Verwicklungen in der feuchtfröhlichen Beziehungskomödie brachten die Zuschauer von einem Lacher zum nächsten und den Spielern merkte man die Lust am Unterhalten an.

Die Gäste und Darbieter versicherten sich im Anschluss gegenseitig, wie groß die Freude über den Neustart nach dem Lock Down sei.

 

Weitere Termine sind auf der Homepage des A.H. unter Gruppen zu finden.

 

 

BACK TO TOP
Konzeption, Design und Webentwicklung:2019